Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.
Begrüßung und Hinweise zum Datenschutz

Herzlich Willkommen zu der Befragung zum Thema "Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit in Schule und Berufsschule".

Diese Befragung richtet sich an Lehrkräfte in ganz Deutschland, die in den Themenfeldern Politik, Gesellschaft und/oder Wirtschaft unterrichten.

Eine breite ökonomische Bildung ist Voraussetzung, um Inhalte aus Bereichen wie Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit verstehen und entsprechend handeln zu können. Das gilt im Berufsleben ebenso wie in der Politik oder für Konsumentinnen und Konsumenten. In ihren Lehrplänen für die sozialwissenschaftlichen Fächer gewichten die Länder daher Bereiche wie Wirtschaft und Wirtschaftsethik, die Ziele für nachhaltige Entwicklung, das globale Lernen, den Klimawandel und viele andere aktuelle Themen stärker als noch vor einigen Jahren.

Welchen Raum die drängenden sozialen, ökologischen und ökonomischen Fragen unserer Zeit im Unterricht tatsächlich einnehmen und wie die entsprechenden Inhalte im Unterricht der allgemeinbildenden und beruflichen Schulen transportiert werden, ist zum Gegenstand zahlreicher Debatten geworden. Während entsprechende Studien bislang meistens auf Schülerinnen und Schüler fokussieren, lenkt das Gemeinschaftsprojekt der Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik und der Dr. Jürgen Meyer Stiftung den Blick nun auf die Lehrkräfte der sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Fächer. Wir freuen uns, wenn Sie sich etwa 10 Minuten Zeit nehmen und dazu einige Fragen beantworten.

In dieser Untersuchung geht es um folgende wichtigen Fragen:

- Wie gewichten Sie die relevanten Inhalte?
- Mit welchen Problemen sehen Sie sich in der Vorbereitung und Durchführung des Unterrichts konfrontiert?
- Auf welches (ökonomische) Vorwissen können Sie zurückgreifen?
- Welche Unterstützungsangebote würden Sie sich wünschen?


Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung beim Ausfüllen des Fragebogens benötigen, wenden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0521-5242-210 an das SOKO Institut Bielefeld. Nutzen Sie bei Fragen auch unsere E-Mail-Adresse schulstudie@soko-institut.de. Wir werden Ihnen kurzfristig unsere Antwort senden.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, um uns bei der Durchführung der Studie zu unterstützen.

(Dies ist eine Pflichtfrage.)
Bei der Befragung werden Informationen verarbeitet, die Ihre Person betreffen und möglicherweise Hinweise auf Sie oder Ihre Schule enthalten (sog. „personenbezogene Daten“). Die Verarbeitung aller personenbezogenen Daten erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen und setzt Ihre Einwilligung voraus. Weitere Informationen zum Datenschutz und zur Datenverarbeitung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.